SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Bau- und Sanierungsplanung in unserer Gemeinde

Die Quadratur des Kreises...

Das hatten wir, die Mitglieder des Kirchengemeinderates, uns leichter vorgestellt: das Pastorat der Kirchengemeinde für die neue Pastorin herzurichten. Und dann begegneten wir unerwartet Vielen, und fühlten uns durchaus fremdbestimmt: Vorgaben der Landeskirche und des Kirchenkreises, der Berufsgenossenschaft, der Energieeinsparungsverordnung.

Ein durch zwei erfahrene "Externe" erweiterter Bauausschuss des Kirchengemeinderates wurde ins Leben gerufen, der sich um die Realisierung unserer Aufgabe kümmern soll und wird: Die Kirchengemeinde muss für ihre neue Pastorin neben einem Dienst- und Amtszimmer auch eine Dienstwohnung finden und zuweisen, die den Vorschriften für Pastorate entspricht. Die bisherige Wohnung weist einen dringenden Sanierungsbedarf auf, und erfüllt die Vorschriften dennoch nicht mehr.

Bei allen Planungen sind neben den schon genannten Vorgaben auch die Anforderungen der Gemeinde und ihrer Gruppen (von den Krabbelkindern bis zu den Senioren) zu berücksichtigen - und auch die Wünsche unserer Pastorin Andersson, die sich ja schließlich in ihrer Dienstwohnung wohlfühlen soll. Also wahrhaft: eine Quadratur des Kreises.

Nun gibt es erst einmal eine Zwischenlösung: die Kirchengemeinde hat für ihre Pastorin eine Wohnung angemietet, das Dienst- und Amtszimmer bleibt fürs erste, wo es vorher war. So haben wir nun Zeit gewonnen, um im Bauausschuss - verstärkt durch Pastorin Andersson - ein Gesamtkonzept zu erarbeiten.

Wir können dabei zugreifen auf zahlreiche, gemeinsam in vielen Stunden mit der Architektin Frau Lambrecht entwickelte Entwürfe. Und wir haben die gewisse Hoffnung, daraus ein konsens- und zukunftsfähiges Gesamtkonzept zu erarbeiten, das den vielen Anforderungen und Wünschen gerecht wird, vom Kirchengemeinderat beschlossen und dann dem Kirchenkreis vorgelegt werden kann zur Zustimmung.

Und dann ist sie geschafft: die Quadratur des Kreises oder doch zumindest eine einvernehmlich getragene, gute Lösung.

Dr. Reinhard Kamphues,
stellv. Vorsitzender des Kirchengemeinderates